Reinemund verliert Plätze

Archiv, Aus der Presse | 19. November 2012

FDP-Abgeordnete: Chancen für Bundestag verschlechtert

Mannheimer Morgen – Montag, 19.11.2012

Die Mannheimer FDP-Politikerin Dr. Birgit Reinemund wird bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr um einen Sitz im Parlament kämpfen müssen. Auf der Nominierungskonferenz der baden-württembergischen Liberalen am Samstag in Villingen-Schwenningen unterlag die Abgeordnete die Abstimmung um Platz sechs auf der Landesliste gegen Judith Skudelny aus Leinfelden-Echterdingen. „Ich habe gegen eine Kollegin verloren, die ich sehr schätze“, sagte Reinemund. Auf Platz acht verlor sie erneut, ehe sie auf Platz zehn mit 46,5 Prozent gewählt wurde. Ob dies für den Wiedereinzug in den Bundestag reicht, ist ungewiss. Selbst innerhalb der FDP rechnet man nur mit sechs bis neun Vertretern. Die 53-jährige Geschäftsführerin und Stadträtin in der FDP-Fraktion im Mannheimer Gemeinderat sitzt seit September 2009 im Bundestag. mis/eB

 

Kommentare sind abgeschaltet