FDP diskutiert Riwwerside-Projekt

Archiv, Aus der Presse | 14. Dezember 2012

Lindenhof:

© Mannheimer Morgen, Freitag, 14.12.2012

Mit der Kritik der Lindenhöfer am geplanten Riwwerside-Projekt beschäftigte sich die FDP Lindenhof-Almenhof-Neckarau bei ihrer Sitzung in der Gaststätte Cecilienhof. Wie berichtet, soll am Rheinufer auf dem Lindenhof eine Gastronomie-Plattform schwimmend angelegt werden. So plant es der Investor Thomas Esser, Geschäftsführer der Sunrise Riwwerside GmbH. Auf dem Lindenhof werden zunehmend Stimmen laut, die auf die zu erwartende Lärmbelästigung hinweisen. Zudem kritisieren die Bewohner, dass der Stadtteil, der ohnehin unter Parkplatznot leide, zusätzlich mit weiteren Fahrzeugen der Riwwerside-Gäste belastet werde.

Außerdem diskutierten die sechs an der Versammlung teilnehmenden Mitglieder den Vorschlag, die Besteuerung für Kraftstoffe zu senken, um die Autofahrer finanziell zu entlasten. Schließlich will sich die FDP für stärkere Anstrengungen bei der Ausbildung von Erzieherinnen einsetzen, um die Betreuung von Kleinkindern sicherzustellen. hfm

 

 

Kommentare sind abgeschaltet