Mehrheit gilt als sicher

Archiv, Aus der Presse | 29. Januar 2013

Buga: Ausschüsse beraten über Gartenschau-Bewerbung

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 29.01.2013

Bei den heute anstehenden Vorberatungen über die Bewerbung Mannheims für die Bundesgartenschau (Buga) 2023 gilt eine breite Mehrheit aus SPD, CDU und Grünen als sicher. Die Fraktionen hatten sich im Vorfeld auf eine gemeinsame Linie verständigt und strittige Punkte der Machbarkeitsstudie zur Buga in einer Arbeitsgruppe ausgeräumt. Gegen die Feudenheimer Au als Austragungsort der Blumenschau sprechen sich die Freien Wähler sowie zwei von acht Grünen-Stadträten aus. Die FDP macht ihre Zustimmung von der Verlegung der Straße „Am Aubuckel“ abhängig. Grundsätzlich gegen eine Bundesgartenschau im Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au sprach sich der Bund für Umwelt und Naturschutz (Bund) aus. Der Konversionsausschuss berät heute ab 15 Uhr (Raum Swansea) und anschließend ab 16.30 Uhr der Hauptausschuss (Ratssaal) im Stadthaus N 1 über die Buga-Bewerbung. Am Dienstag, 19. Februar, steht das Thema dann im Plenum des Gemeinderats auf der Tagesordnung. lang

Kommentare sind abgeschaltet