Weltfrauentag: FDP besucht Firma C.F. Design in Mannheim

Pressemitteilungen | 8. März 2013

Frauen in Führungspositionen haben es nicht immer leicht. Gerade deswegen besuchte die FDP Mannheim vor kurzem ein Handwerksunternehmen, das von einer engagierten Frau geleitet wird.

v.l.n.r.: Florian Kußmann, Christiane Fuchs, Dr. Hein Lehmann, Dr. Birgit Reinemund, Birgit Sandner-Schmitt, Christoph Wittmann

v.l.n.r.: Florian Kußmann, Christiane Fuchs, Dr. Hein Lehmann, Dr. Birgit Reinemund, Birgit Sandner-Schmitt, Christoph Wittmann

Die Firma C.F. Design entwirft und produziert seit 13 Jahren vorwiegend exklusive maßgefertigte Mode für anspruchsvolle Privatkundinnen. „Bei uns läuft die Geschlechterquote umgekehrt; bei uns sind die Herren mit Maßanzügen eindeutig in der Minderheit, aber natürlich auch herzlich willkommen“, so Fuchs. Die Anfertigung findet ausschließlich in den Geschäftsräumen in der Tullastrasse in Mannheim statt.Die Mannheimer FDP Delegation bestand aus der Bundestagsabgeordneten Dr. Birgit Reinemund, Stadträtin Birgit Sandner-Schmitt, dem FDP-Kreisvorsitzenden Florian Kußmann, dem Bezirksbeirat Dr. Hein Lehmann (Neckarstadt-Ost) und dem FDP-Vorstandsmitglied Christoph Wittmann.

Gemeinsam mit der Unternehmerin Christiane Fuchs berieten die Freidemokraten über die Schwierigkeiten und aber auch über die großen Potentiale, die weibliche Führungskräfte in der heutigen Zeit begleiten.Im kommunalpolitischen Dialog betonte Frau Fuchs: „Der Tattersall muss verkehrsoffen bleiben, braucht aber dringend eine Aufwertung. Ebenso macht die drohende Gebührenerhöhung den ortsansässigen Unternehmen Sorgen. Was bei uns wirklich sehr gut funktioniert, ist die gute Kooperation mit den Mannheimer Berufsschulen. Diese Zusammenarbeit sollte ausgebaut werden.“

 
Kommunalpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion und Stadträtin in Mannheim Dr. Birgit Reinemund

Kommunalpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion und Stadträtin in Mannheim Dr. Birgit Reinemund

Die Mannheimer FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Reinemund unterstrich: „Wir haben eine erfolgreiche und engagierte Frau und Unternehmerin kennengelernt. Als Ausbilderin im eigenem Betrieb, Dozentin an einer privaten Modeschule sowie als Vorsitzende des Gewerbevereins Schwetzingerstadt/Oststadt übernimmt Frau Fuchs zusätzlich Verantwortung in unserer Gesellschaft“, lobt Dr. Birgit Reinemund das für die Gesellschaft so wichtige Engagement der Unternehmerin.“ Der FDP-Kreisvorsitzende Florian Kußmann stellte abschließend fest: „Frauen in Führungspositionen – aber auch an anderen Stellen in der Wirtschaft – geben den Unternehmen neue Blickwinkel und neue Perspektiven für Innovation und Wachstum. Ich möchte alle Frauen, die Spaß an Management, Personalführung und stetig neuen Herausforderungen haben, ermutigen sich nicht zu verstecken sondern ihren Weg zu gehen. Dazu bedarf es keiner Frauenquote, sondern vorallem Mut, Selbstbewusstsein und Zuversicht.“ ist sich der Liberale sicher. Mit Blick auf die Stadt sagte er: „Mannheim kann froh sein, solch starke Unternehmerinnen zu haben. Hier zeigt sich wieder, dass wir eine gesellschaftlich moderne Vorreiterrolle einnehmen können.“

Kommentare sind abgeschaltet