Interessen der Anwohner ohne Grillverbot wahren

Pressemitteilungen | 23. April 2013

FDP_Logo NEUE CIDer FDP-Ortsverband Mitte schaltet sich nach den Vorstößen mehrerer Mannheimer Jugendorganisationen in die Diskussion um ein allgemeines Grillverbot an den Neckarwiesen ein. Der FDP-Ortsvorsitzende Kai Ming Au erklärt dazu: „Die rege Nutzung der Neckarwiesen – eben auch durch Grillen – verbessert den Wohnwert und das Image insbesondere der Neckarstadt-West. Man sollte auf die Schwierigkeiten, die es gibt, nicht durch ein Verbot reagieren, sondern durch andere Massnahmen. Die FDP Mitte setzt sich für einen fairen Interessensausgleich ein.“ So sollen aus Sicht der Freidemokraten vermehrt Kontrollen stattfinden und Ordnungswidrigkeiten klar geahndet werden. „Wir wollen, dass die jungen Leute weiterhin die schönen Sommertage auf den Neckarwiesen grillend verbingen können. Aber der Lärm und der Unrat muss von der Stadt konsequent angegangen werden.“ betont der FDP-Politiker Kai Ming Au.

 
Neckarufer und Alten Bahnhof weiterentwickeln

 

Der FDP-Bezirksbeirat für Neckarstadt-Ost, Hein Lehmann hat das gesamte Neckarufer im Blick: „Der Künstler Philipp Morlock vom Einraumhaus hat vor kurzem dem Aktionsbündnis Alter Messplatz ein Minimalkonzept zur Belebung der Fläche beim Alten Bahnhof vorgestellt, das, wie Arbeiten an der Fläche in den letzten Tagen hoffen lassen, auch bei der Stadt Anklang findet. “ erklärt der FDP-Politiker Lehmann und betont weiter: „Eine Verwirklichung würde das Toilettenproblem lösen. Vielleicht können die Neckarstädter doch noch in diesem Sommer im schattigen Biergarten ihr Bier genießen.“

Kommentare sind abgeschaltet