Erfolg für Mannheimer FDP-Kandidatin Julia Klein

Pressemitteilungen | 7. November 2013

Julia Klein und Michael Theurer

Die Mannheimer FDP Europakandidatin Julia Klein und der Spitzenkandidat der Südwest-Liberalen Michael Theurer, MdEP

Nicht alle hatten mit einem solchen Erfolg gerechnet, doch die Mannheimer FDP-Europakandidatin Julia Klein überzeugte die Delegierten der jüngsten Landesvertreterversammlung der FDP Baden-Württemberg in Filderstadt mit ihrer begeisternden Rede. „Mit diesem Erfolg habe ich selbst nicht gerechnet, umso mehr freue ich mich über das große Vertrauen der Delegierten“, freute sich die FDP-Frau Julia Klein. Denn im entscheidenden Wahlgang könnte die junge FDP-Politikerin mit überragenden 42% und 136 Stimmen den sechsten Platz erringen. Damit hat sie sich für eine gute Platzierung auf der Bundesliste der FDP qualifiziert. Dieser Wahlvorschlag der FDP wird im Januar in Bonn aufgestellt, wo Julia Klein persönlich als Delegierte den Kreisverband Mannheim vertreten wird. Dazu erklärte Julia Klein: „Ich freue mich auf diese herausfordernde Aufgabe und werde mein Bestes geben. Als überzeugte Europäerin will ich im Wahlkampf die Menschen für Europa und Europapolitik begeistern. Schon jetzt kommen die meisten Gesetze, die in Deutschland gelten, aus der Europäischen Politik. Welchen Wert ein vereintes und friedliches Europa hat, will ich in Abgrenzung zu nationalistischen Tendenzen ins Zentrum meiner Kandidatur zum Europäischen Parlament stellen.“ Ihre Vision ist es, eine gesamteuropäische Öffentlichkeit zu schaffen. „Langfristig stehe ich hinter dem Ziel eines subsidiären Europäischen Bundesstaates, wie es die FDP in ihren Karlsruher Thesen formuliert hat“, so Klein abschließend.

Kommentare sind abgeschaltet