Pfosten sind kein Konzept – FDP Mannheim-Mitte will Parker besser leiten

Aktuelles, Pressemitteilungen | 29. Januar 2014

Informationstafel_by_Rainer Sturm_pixelio.de

So könnte man auf Parkflächen aufmerksam machen.

 

Im Jungbusch wurde in der letzten Zeit das Problem des Durchgangsverkehrs und des Parkraums immer akuter. Der Jungbusch ist ein Stadtviertel, das Abends und Nachts stark frequentiert ist. Die dortigen Lokalbetreiber könnten nicht bestehen, wenn sich nur die Anwohner bei ihnen treffen würden. Das passiert auch nicht, es kommen viele auswärtige Besucher – oft mit dem Auto, nur wenige mit dem ÖPNV. Dadurch entsteht ein enormer Parkdruck – auch für die Anwohner. Das führt zu „Parken in zweitere Reihe“ oder direkt auf den Gehwegen. Die Behörden wollen nun Pfosten aufstellen, um das illegale Parken zu verhindern.

Volker Diehl, FDP-Bezirksbeirat für Innenstadt/Jungbusch und Gemeinderatskandidat der FDP auf Platz 15 fordert jedoch ein echtes Verkehrskonzept der Stadtverwaltung: „Eine Lösung sind solche Pfosten nicht. Dadurch wird nur das Parkraumangebot verringert – auch und gerade für die Anwohner. Vermutlich wird das Problem damit eher in die Innenstadt verlagert, da dann dort mehr Personen Parkflächen in Anspruch nehmen. Aber auch dort ist der Parkraum sehr begrenzt. Ich will hoffen, dass von Seiten der Verwaltung ein schlüssiges Konzept erstellt wird, dass sich auch an die Realitäten hält und berücksichtigt, dass eine Szene wie im Jungbusch nur überleben kann, wenn Kunden von außerhalb kommen – auch mit dem Auto.“

Parkleitsystem installierenFDP_Logo NEUE CI

Der Vorsitzende der FDP Mannheim-Mitte Kai Ming Au und FDP-Listenkandidat auf Platz 21 regt an, ein Parkleitsystem zu installieren: „Nach dem Vorbild der Innenstadt könnten mit dynamischen Anzeigetafeln die Parkplatzsuchenden intelligent geleitet werden. Eventuell auch in nahe gelegene Parkhäuser“, betont der FDP-Kommunalpolitiker Kai Ming Au und führt aus: „Pfosten werden das Problem nur ungesteuert verlagern. Wer wirklich etwas für den Stadtteil erreichen will, der muss das Problem an der Wurzel packen und die Verkehrsströme endlich intelligent leiten.“

Bildquelle Rainer Sturm –  pixelio.de

Kommentare sind abgeschaltet