Angekommen?! – Zuwanderung und Integration in Mannheim

Julia_Klein_Europa_2014

Julia Klein ist die Europakandidatin der FDP Mannheim

Die FDP Mannheim lädt zur integrationspolitischen Diskussionsveranstaltung ein. Die Veranstaltung findet am 12.04.2014 um 11 Uhr in den Kulturbrücken Jungbusch e. V., Böckstraße 21, 68159 Mannheim statt. Wir laden alle Interessierten hiermit herzlich zu den Vorträgen und einer anschließende Diskussion mit einem späten Samstags-Frühstück ein. Denn obwohl die EU-Osterweiterung für die deutsche Wirtschaft in den letzten Jahren vor allem eine Erfolgsgeschichte war und Deutschland mehr Arbeitsplätze gebracht als gekostet hat, ist besonders seit dem Beitritt Bulgariens und Rumäniens in Deutschland eine Diskussion über die „Armutszuwanderung“ entstanden. Besonders die Stadt Mannheim ist mit einem verstärkten Zuzug von Bulgaren besonderen Herausforderungen ausgesetzt. Welche Auswirkungen hatte also die EU-Osterweiterung auf Europa und Deutschland und wie geht Mannheim mit dieser Herausforderung um? Was sind die Ziele der FDP in der Integrationspolitik für die Kommunal- und Europawahl?

Zwei Perspektiven: Mannheim in Europa

Volker Beisel - FDP-Fraktionsvorsitzender

Volker Beisel – FDP-Fraktionsvorsitzender

Aus europäischer Perspektive berichtet zu diesem Thema Dr. Najib Karim, stellvertretender Landesvorsitzender sowie integrationspolitischer Sprecher der FDP Hamburg und Julia Klein die Mannheimer Europakandidatin. Die kommunale Sicht zu diesem Thema beleuchtet Volker Beisel, Stadtrat der FDP-Gemeinderatsfraktion Mannheim und Fatih Özdemir, Integrationsbeauftragter und Gemeinderatskandidat der FDP Mannheim, stellt aus dem Kommunalwahlprogramm die zentralen Ziele und Forderungen der FDP zu Integration und Zuwanderung in Mannheim vor. Die Kulturbrücken Jungbusch e.V. ist ein soziokulturelles Zentrum und Anlauf- und Beratungsstelle für Roma mitten im Jungbusch. Deren Ziel ist es, kulturelle Grenzen zu überwinden, Völkerverständigung, Integration und Bildung zu fördern. Dipl. Theol. Hermann Rütermann, Gründer dieses gemeinnützigen Vereins, wird zusätzlich aus seiner täglichen Arbeit berichten und seine Projekte vorstellen.

 

 

 

Antworten