Notruf 112: Heidelberg bekommt Zuschlag für Integrierte Leitstelle?

In Integrierten Leitstellen werden Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz zentral koordiniert. Im Rahmen eines Gutachtens sollte der optimale Standort dieser zentralen Leitstelle für die Städte Mannheim, Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis gefunden werden. Die FDP-Fraktion hat jetzt Hinweise erhalten, dass die Standortfrage offenbar zu Gunsten von Heidelberg entschieden wird und befürchtet Nachteile für Mannheim.

Wird der Mannheimer Notruf 112 nach Heidelberg umgeleitet? Bild: R_B_by_Claudia Hautumm / pixelio.de

Wird der Mannheimer Notruf 112 nach Heidelberg umgeleitet? Bild: R_B_by_Claudia Hautumm / pixelio.de

FDP-Fraktion befürchtet Nachteile für Mannheim

Bisher hatte Mannheim eine eigene Feuerwehrleitstelle. „Durch die Weiterleitung des Notrufes an eine Leitstelle in Heidelberg könnten wichtige lebensrettende Sekunden bis Minuten verloren gehen. Denn bei einem Mannheimer Notfall müsse die Integrierte Leitstelle in Heidelberg erst wieder die Mannheimer Feuerwehr alarmieren“, erklärt FDP-Fraktionschef Volker Beisel. Diese Verschlechterung der Sicherheitslage der Bürger von Mannheim wolle man nicht akzeptieren, zumal erst in die technische Ausrüstung investiert werden müsse, um eine „krisenfeste“ Verbindung zwischen Mannheim und Heidelberg sicherzustellen. „Wir sind nicht bereit mit den Steuergeldern der Bürger dieser Stadt eine Investition zu finanzieren, die die Sicherheitslage der Mannheimer verschlechtert“, stellt Beisel weiter klar.

FDP-Fraktionschef Volker Beisel und Stadträtin Dr. Birgit Reinemund

FDP-Fraktionschef Volker Beisel und Stadträtin Dr. Birgit Reinemund

FDP-Anfrage vom Januar 2013 noch immer unbeantwortet

Verärgert reagieren die Liberalen darüber, dass ihre Anfrage vom letzten Jahr immer noch unbeantwortet ist. „Bereits vor über zwölf Monaten haben wir die Verwaltung aufgefordert, uns über die Faktenlage zu informieren. Schließlich laufen die Planungen zum Neubau der Feuerwache Mitte momentan auf Hochtouren. Die Entscheidung über die Integrierte Leitstelle könnte hier vielleicht entscheidende Auswirkungen haben. Wir erwarten mehr Transparenz und wollen nicht zufällig über die Gerüchteküche erfahren, dass die Würfel in Sachen Standortentscheidung anscheinend schon zu Ungunsten von Mannheim gefallen sind. Schließlich ist Mannheim die Stadt mit der höchsten Gefährdungsstufe in der Region, umso wichtiger ist die Leitstelle für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger“, betont Stadträtin Dr. Birgit Reinemund. Die Verwaltung müsse nun schnellstmöglich den Gemeinderat über den Sachstand der Verhandlungen informieren und darlegen, welche Anstrengungen sie für die Sicherheit von Mannheim unternommen habe.

 

 

Hier finden Sie die FDP-Anfrage 022/2013 vom letzten Jahr: http://buergerinfo.mannheim.de/buergerinfo/vo0050.asp?__kvonr=206829

Antworten