Neuer FDP-Bezirksbeirat Kußmann fordert bessere Nutzung des Neckarufers

Florian Kußmann, der Kreisvorsitzende der Mannheimer FDP ist neuer FDP-Bezirksbeirat für den Bezirk Innenstadt/Jungbusch. Der 39-jährige selbstständige Gastronom war bisher für die Schwetzingerstadt/Oststadt aktiv und wird jetzt an seinem neuen Wohnort liberale Akzente setzen. Als erstes Ziel gibt Kußmann aus, die Lebensqualität im Stadtteil zu verbessern: „Hierzu gehört ein Miteinander von Wohnen, Arbeit, Handel, Gastronomie und Freizeitangeboten. Der Zugang zum Neckar ist zweifelsohne eine der größten Chancen die sich für die Bürger in der Innenstadt in puncto Lebensqualität eröffnet. Der bisher spärlich genutzt Vorplatz vor dem MVV Hochhaus könnte hier eine Schlüsselfunktion einnehmen. Zugang zum Neckar und zum Museumsschiff, ein kleines Cafe und eine hübsche Flaniermeile würden die Lebensqualität erhöhen und das Stadtbild verschönern.

Florian Kußmann und Dr. Birgit Reinemund machen sich ein Bild vor dem MVV Hochhaus.

Florian Kußmann und Dr. Birgit Reinemund machen sich ein Bild vor dem MVV Hochhaus.

Bei einem Vor-Ort Termin mit der Mannheimer FDP-Stadträtin Dr. Birgit Reinemund machten sich die Beiden ein Bild vor Ort. Sie schlägt vor, eine Ideensammlung für die Gestaltung des Ufers zu starten: „Mannheim muss und will seine bevorzugte Lage zwischen den zwei Flüssen besser nutzen. Das Areal von der Kurpfalzbrücke bis zum Ausflugsziel Museumsschiff bietet sich an, einen attraktiven Zugang zum Flussufer zu gestalten, die Aufenthaltsqualität zu verbessern und das Museumsschiff aus seiner isolierten Lage zu befreien. Das wäre doch einen offenen Ideenwettbewerb im Stadtteil wert.“

Antworten