Wirtschaftlichste Lösung für ein neues Verwaltungsgebäude – Sanierungsstau in der Stadt weiterhin enorm

Dr. Birgit Reinemund

Dr. Birgit Reinemund

Die FDP-Stadträtin Dr. Birgit Reinemund, Mitglied im Haupt- und Finanzauschuss der Stadt Mannheim, bezieht Stellung zu der öffentlichen Diskussion zum Standort für das Technische Rathaus: „Aufgrund eines angeblich immer zu knappen Haushalts vernachlässigte die Stadt über Jahrzehnte die Instandhaltung des Technischen Rathauses im Collini-Center – so lange bis dieses heute nicht mehr wirtschaftlich sinnvoll erhalten werden kann. Hier wurde städtisches Vermögen vernichtet. Es ist von daher nicht mehr als recht und billig, dass bei einem jetzt notwendigen Ersatzbau konsequent auf Wirtschaftlichkeit geachtet wird“ , betont die FDP-Politikerin.  Die Stadt habe große finanzielle Herausforderungen zu schultern, und das bei abflauender Konjunktur: „Zirka 300 Mio. Euro Sanierungsstau bei Schulen, ein ähnlicher Betrag für marode Straßen und Brücken. Mindestens 60 Mio. für die Sanierung unserer Bäder einschließich Herschelbad plus anstehende Generalsanierung Nationaltheater und dringendem Sanierungsbedarf bei vielen öffentlichen Gebäuden sprechen für sich“. zählt Dr. Birgit Reinemund abschließend auf.

Antworten