Gefährliche Verkehrsituation? – FDP-LiANe fragt nach Sicherheitslage in der Luisenstraße

Bei einem Vor-Ort-Termin machte sich die FDP-Lindenhof-Almenhof-Neckarau mit dem Neckarauer FDP-Bezirksbeirat David Hergesell ein Bild von der Situation in der Luisenstraße. Nachdem sich Anwohner erfolglos bei der Stadt beschwert hatten, wendeten diese sich an die FDP. Bei der Begehung konnte auch die stellvertretende Ortsvorsitzende Nadine Mayer einen Eindruck von der Problematik gewinnen. „Das Problem mit Falschparkern kennen wir aus vielen Stellen im Stadtteil. Besonders kritisch ist jedoch der Bereich der Schillerschule und des Bach-Gymnasiums. Hier könnten verkehrstechnische Veränderungen die Sicherheit auf den Schulwegen eventuell verbessern“, erklärt die FDP-Politikerin Nadine Mayer.

Anfrage im Bezirksbeirat gestellt

2015-03-18 09.08.40

Dieses Schild vor der Schillerschule weist auf Kinder im Straßenraum hin. Leider versteckt es sich hinter einem Baum und ist so dreckig, dass man es nicht mehr gut lesen kann.

Der neue FDP-Bezirksbeirat für Neckarau David Hergesell hat bereits eine Anfrage im Bezirksbeirat gestellt. Darin will die FDP wissen, ob und wie durch andere Beschilderung, die Einrichtung einer verkehrsberuhigten Zone oder eine Reduzierung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit eine Verbesserung der Sicherheitslage erreicht werden kann. „Wir haben von größeren Unfällen und Beinaheunfällen mit Kindern gehört. Das bedeutet, dass wir die Verkehrsicherheit an der Stelle ganz genau unter die Lupe nehmen müssen“, betont David Hergesell und führt aus: „Auch wenn wir die Parkproblematik wohl in einem größeren Rahmen und für ganz Neckarau diskutieren müssen, sollten wir die Luisenstraße als zentralen Schulweg gesondert betrachten. Wenn es rechtlich und verkehrstechnisch möglich ist, dürfen wir nichts unversucht lassen.“ Beim Termin dokumentierten Nadine Mayer und David Hergesell auch ihre Eindrücke:
2015-03-18 09.04.22

Enge ist allgegenwärtig. Mit einem Kinderwagen an Gerüst und LKW vorbei zu kommen ist möglich, aber schwierig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2015-03-18 09.15.33

Diese Ecke ist fast zugeparkt. Das Problem kennen wir aus ganz Neckarau. Wird die Verwaltung dieses Problem im Verkehrskonzept für Neckarau lösen können?

KITA

Dieser Aushang spricht für sich.

Die Kreuzung Luisenstraße/Rathausstraße ist schon für Personen ohne Kinderwagen oder Rollstuhl eine Zumutung - trotz eindeutigem Parkvervot.

Die Kreuzung Luisenstraße/Rathausstraße ist schon für Personen ohne Kinderwagen oder Rollstuhl eine Zumutung – trotz eindeutigem Parkvervot.

Antworten