Schutz vor Bahnlärm und Popakademie im Wahlprogramm verankert

Florian Kußmann, Jörg Diehl, Birgit Sandner-Schmitt, Julia Klein, Michael Theurer, David Hergesell und Dr. Birgit Reinemund

Florian Kußmann, Jörg Diehl, Birgit Sandner-Schmitt, Julia Klein, Michael Theurer, David Hergesell und Dr. Birgit Reinemund

Mannheimer Delegierte setzen starke Akzente auf dem Landesparteitag

Vor Kurzem fand der Landesparteitag der FDP Baden-Württemberg statt. Die Mannheimer Freidemokraten waren mit einem starken Delegiertenteam auf dem Landesparteitag der FDP Baden-Württemberg in der Balingen präsent. Es standen sowohl die Beratung des Landtagswahlprogramms 2016 als auch die Wahl eines neuen Vorstandes und des Spitzenkandidaten zur Landtagswahl an. Michael Theurer, MdEP, wurde mit überwältigender Mehrheit als Landesvorsitzender im Amt bestätigt, Dr. Hans-Ulrich Rülke als Spitzenkandidat aufgestellt. Aus dem Kreisverband Mannheim sind die Vorsitzende der FDP Kurpfalz und Mannheimer Stadträtin Dr. Birgit Reinemund und Jens Brandenburg weiterhin im Landesvorstand mit Sitz und Stimme vertreten.
Doppelt erfolgreich
Auch inhaltlich konnte die Mannheimer Delegation punkten. „Wir konnten durchsetzen, dass optimalem Lärmschutz an Neubau- und Ausbaustrecken der Bahn auch in unserer Region oberste Priorität eingeräumt wird und das Land sich – wie aktuell an der Rheintalbahn – an den Mehrkosten dafür  beteiligen soll“, bekräftigt Reinemund. Auch die weitere Stärkung der Popakademie konnte im Programm verankert werden. „Wenn die FDP wieder in Regierungsverantwortung kommt, wird das nicht nur für das Land allgemein sondern auch speziell für Mannheim ein Glücksfall sein“, erklärt der Kreisvorsitzende und Landtagskandidat (Süd) Florian Kußmann und fährt fort: „Dieses Programm ist ein tolles Angebot gerade auch für Mannheimer Wähler.“ Neben Kußmann waren auch die Stadträtin Dr. Birgit Reinemund, Julia Klein, Birgit Sandner-Schmitt, Nadine Mayer, Jens Brandenburg, Jörg Diehl, Roland A. Kohn und David Hergesell aus Mannheim vor Ort.

Antworten