Dr. Birgit Reinemund tritt für die Freien Demokraten Mannheim zur Bundestagswahl an

Reinemund Bewerbungsrede

Dr. Birgit Reinemund neben Florian Kußmann während ihrer Bewerbungsrede

Auf der Wahlkreiskonferenz am letzten Dienstag nominierte der FDP Kreisverband Mannheim mit großer Mehrheit die Feudenheimer Stadträtin und ehemalige Bundestagsabgeordnete (2009-2013) Dr. Birgit Reinemund als Kandidatin für die Bundestagwahl 2017. In Ihrer Bewerbungsrede betonte Dr. Birgit Reinemund: „Die FDP fehlt im Parlament als Stimme der Sozialen Marktwirtschaft, der Bürgerrechte, des schlanken und dennoch starken Rechtsstaats, der kritischen aber trotzdem überzeugten Europäer.“ Außerdem kritisierte sie den Stillstand und Reformunwillen der Große Koalition in Berlin. „Fortschritt und Zukunftsfähigkeit unseres Landes müssen wieder in den Fokus. Um die Chancen der Digitalen Revolution ergreifen zu können brauchen wir beste Bildung. Investieren wir in die Zukunft der Menschen in unserem Land! Wir brauchen flächendeckend Highspeed-Glasfaseranschlüsse. Dass die Regierung jetzt auf die Telekom setzt und damit auf veralterte Kupferkabel, wird uns um Jahre zurück werfen.“ Gleichzeitig gilt es unser Sozialsystem zukunftsfest zu gestalten, die private und betriebliche Altersvorsorge zu stärken und Wohneigentum zu fördern um Menschen vor Altersarmut zu schützen.“ Die Niedrigzinspolitik der EZB sei eine schleichende Enteignung der Sparer und eine ernste Gefahr für die Altersvorsorge. Zurück zu solider Finanzpolitik mit einem Schwerpunkt auf Investitionen in die Zukunft, Reduzieren von Konsumausgaben und Einhalten der Stabilitätskriterien müsse die Devise sein – in Deutschland und europaweit. „Die Geldpolitik der EZB kann nicht auf Dauer ausgleichen, wo die Finanzpolitik der Nationalstaaten versagt“, bekräftigte die 57-jährige Tierärztin und Unternehmerin.

Mannheimerin mit Herz und Verstand

SChuhe

Gelbe „Siebenmeilenstiefel“ für den langen Weg bis zur Wahl 2017

Die Mitglieder dankten es ihrer Kandidatin mit langem Applaus. Der Mannheimer FDP Kreisvorsitzende Florian Kußmann erklärte: „Mit Dr. Birgit Reinemund schicken wir eine Mannheimerin mit Herz und Verstand ins Rennen. Sie ist das Gesicht der FDP in der Region und wird als Persönlichkeit und fachlich sehr geschätzt. Für Mannheim hat sie in ihrer Zeit als Bundestagsabgeordnete 2009-2013 exzellente Arbeit geleistet“, so Kußmann. Altstadträtin Birgit Sandner-Schmitt überreichte der frisch gekürten Bundestagskandidatin Dr. Birgit Reinemund ein paar gelbe „Siebenmeilenstiefel“, die sie im anstehenden Wahlkampf sicher brauchen wird. Dr. Reinemund freute sich über das kleine Geschenk und kündigte an: „Ich werde mit aller Kraft dafür kämpfen, dass die FDP wieder in den Bundestag einzieht und Mannheim dort liberal vertreten ist. Wir starten jetzt einen Marathon und werden mit einem fulminanten Endspurt erfolgreich ins Ziel gehen!“

Antworten