FDP schickt Kreischef ins Rennen – Florian Kussmann mit großer Mehrheit zum Bundestagskandidaten gewählt

Florian Kußmann geht für die FDP ins Rennen

Florian Kußmann geht für die FDP ins Rennen

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung haben die Freien Demokraten Mannheim ihren Kreisvorsitzenden und Bezirksbeirat für Innenstadt/Jungbusch Florian Kußmann als Direktkandidaten im Wahlkreis Mannheim aufgestellt. In seiner Bewerbungsrede betonte Kußmann: „Es ist offensichtlich, dass die Freien Demokraten im Bundestag fehlen. Seit Jahren verschläft die GroKo die Chance auf echte Reformen. Statt die Rente enkelfit und nachhaltig aufzustellen wurden Wahlgeschenke auf Kosten kommender Generationen verteilt. Dazu kommt ein Steuersystem, dass durch die ‚Kalte Progression‘ die Mitte der Gesellschaft massiv belastet. Auch unsere Infrastruktur muss dringend modernisiert werden. Das gilt gleichermaßen für Straßen, Schienen und Brücken als auch für digitale Netze wie zum Beispiel Glasfaser. Das will ich in Berlin anpacken!, so Kußmann. Außerdem hielt Kußmann ein flammendes Plädoyer für europäischen Zusammenhalt: „Wenn Populisten in Europa und der ganzen Welt Wahlerfolge einfahren, müssen wir Freie Demokraten für unsere offene Gesellschaft eintreten und gemeinsam mit unseren europäischen Partnern für Freiheit, Freizügigkeit und Rechtsstaatlichkeit kämpfen.“

Noch ein langer Weg
Florian Kußmann und Dr. Birgit Reinemund bei einem kommunalpolitischen Vor-Ort Termin

Florian Kußmann und Dr. Birgit Reinemund bei einem kommunalpolitischen Vor-Ort Termin

Der 41-jährige Gastronom aus Mannheim ist seit 2012 Kreisvorsitzender des Mannheimer Kreisverbands und seit vielen Jahren als Bezirksbeirat in der kommunalen Politik aktiv. Bei der Landtagswahl 2016 konnte er im Mannheimer Süden ein sehr gutes Ergebnis einfahren. Nach seiner Wahl freute er sich sichtlich und dankte den Mitgliedern für das Vertrauen: „Bis zum Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag ist es noch ein langer Weg. Ich möchte die Bürgerinnen und Bürger von unseren Ideen überzeugen und damit dazu beitragen, dass die Freien Demokraten als Stimme der Freiheit wieder im Parlament vertreten sind“, so Kußmann abschließend.

Antworten