Freie Demokraten begrüßen neuen Bezirksbeirat für Neuostheim/Neuhermsheim: Frank Hennecke engagiert sich für den Stadtteil

Der Gemeinderat hat auf seiner jüngsten Sitzung den Diplom-Kaufmann Frank Hennecke auf Vorschlag der FDP Mannheim als Bezirksbeirat benannt. Hennecke lebt mit seiner Familie in Neuhermsheim. Lebensstationen in Heidelberg, Esslingen, Basel und Berlin haben ihn zuerst in die Mannheimer Innenstadt und schließlich an den Rand des Bösfelds geführt. In Esslingen war Hennecke von der Bürgerversammlung direkt gewähltes Mitglied des Bürgerausschuss und bringt damit bereits kommunalpolitische Erfahrung mit.

 

ÖPNV-Anbindung verbessern und Stadtteil beleben

 

Seine politischen Ziele und seine Haltung beschreibt er mit einem klaren liberalen Kompass: „Was mir am Herzen liegt, ist ein gutes und respektvolles Miteinander und die Förderung und Toleranz von Vielfalt. Ich suche gern den Austausch mit anderen Menschen.“ Allgemein sei für Hennecke möglichst viel Entscheidungs- und Gestaltungsraum für den Einzelnen wichtig, während der Staat sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren soll. Hennecke weiter: „Insofern verstehe ich mich als Bezirksbeirat als Impulsgeber und Sparringspartner für die Verwaltung.“ Hennecke will sich in der nahen Zukunft vor allem für eine bessere Anbindung des Stadtteils an den ÖPNV und eine kulturelle und kommerzielle Belebung einsetzen.

Der FDP Kreisvorsitzende Florian Kußmann zeigte sich erfreut über den Einsatz von Frank Hennecke: „Wir freuen uns sehr über das Engagement von Frank Hennecke. Es ist gut zu wissen, dass wir jetzt einen Freien Demokraten mit Herzblut und Verstand im Bezirksbeirat und der Stadtteilpolitik haben. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit,“ so Kußmann abschließend.

Antworten