Bürger im Boot: Homosexualität in Israel und im Nahen Osten

Beginn: Dienstag, 18. Juli 2017, 17:30 Uhr
Ende: Dienstag, 18. Juli 2017, 19:00 Uhr
Ort: Café Kußmann, T6 19, 68161 Mannheim

Avi Soffer

In Deutschland wurde innerhalb einer Woche die Ehe für Alle ins Gesetzblatt geschrieben – ein großer Tag für die LGBTI-Community (Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle) und alle, die sich für den Abbau von Diskriminierung seit Jahrzehnten stark gemacht haben.

Aber ist jetzt wirklich schon alles gut? Die FDP Mannheim diskutiert am Dienstag, den 18. Juli um 17:30 Uhr, im Café Kussmann (T6,19, 68161 Mannheim-Innenstadt) mit dem israelischen LGBTI-Aktivisten Avi Soffer über die Situation von Homosexuellen in Israel und dem Nahen Osten. Seit den späten 1980er Jahren setzt sich Soffer für die Rechte der LGBTI-Community in Israel ein und ist Vertreter und Mitbegründer verschiedener Organisationen. So war er auch Sprecher von Aguda, der bedeutendsten nationalen LGBTI-Organisation in Israel. Unter Moderation des ehemaligen FDP Vorstandsmitglieds Benjamin Pfleger wird Avi Soffer mit dem Mannheimer FDP Bundestagskandidaten Florian Kußmann über die aktuellen und vergangenen Entwicklungen der Queer-Community weltweit und insbesondere in Israel und dem Nahen Osten diskutieren.

Wie immer im Format „Bürger im Boot“ wird auch das Publikum zu Wort kommen und zu einer ansprechenden Diskussion beitragen können. Die Diskussion wird vorwiegend auf Englisch stattfinden.

Bürger im Boot: Ehe für alle bei uns … alles gut? Über Homosexualität in Israel und im Nahen Osten

Anfahrt / Route (sofern bei Google Maps verfügbar)

» Zurück zu allen Terminen und Veranstaltungen