BÜRGER IM BOOT

Unsere Diskussionsreihe mit ausgewählten Referenten zu den Themen, die uns bewegen.

Bürger im Boot – ist ein bildungspolitisches Veranstaltungsformat der FDP Mannheim, das gesellschaftspolitische Themen aufgreift und sie mit kompetenten Fachleuten aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Kultur mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert.

Die Themenfelder beziehen sich sowohl auf kommunalpolitische Fragen wie z.B. die Chancen einer aktiven Beteiligung der Menschen an dem Bürgerhaushalt ihrer Kommune, als auch auf konkrete landespolitische Themen wie der Zukunft der Bildung im Wissenschafts- und Bildungsvorzeigeland Baden-Württemberg und auf ganz grundsätzliche gesellschaftliche- und sozialpolitische Fragen wie der Zukunft der Arbeit und Industrie im Zeitalter der digitalen Revolution.
Diese Themenfelder werden mit den Referenten und Veranstaltungsteilnehmern offen und immer wieder auch kontrovers diskutiert mit der Intention, ein möglichst großes und differenziertes Meinungsspektrum darzustellen, das die Vielfalt der Positionen, Überzeugungen und Lebensentwürfe der Bürgerinnen und Bürger in der Zivilgesellschaft zum Ausdruck bringt.

Dafür steht gerade auch die Metapher des „Bootes“: In einem Boot sitzen Menschen mit unterschiedlichen Biographien, Herkünften, Einstellungen, Erwartungen und Lebenszielen. Das Boot bringt sie für eine befristete Zeit der Überfahrt zusammen. An den verschiedenen Anlagestellen steigen sie aus und neue Passagiere gehen an Bord. Damit ist das Boot gerade für Freidemokraten ein gutes Bild für die Möglichkeiten und Chancen einer offenen Gesellschaft.

Der österreichisch-englische Philosoph Sir Karl-Reimund Popper vertrat in seinen Schriften immer wieder einerseits die skeptische Position, dass die Geschichte keinen Sinn habe; dass aber andererseits der Mensch der Geschichte einen Sinn geben kann, ja geben muss!
Der deutsch-britische Soziologe Lord Ralf Dahrendorf – ein Vordenker der Liberalen in ganz Europa und einer der bedeutendsten Vertreter einer liberalen Gesellschafts- und Staatstheorie – zitierte diesen Gedanken Poppers immer wieder und entwickelte daran angelehnt seine Überlegungen einer liberalen Politik der Lebenschancen:

„Mehr Lebenschancen für mehr Menschen
sind die Absicht der Politik der Freiheit.“

Bürger im Boot versteht sich als ein Begegnungs-, Gesprächs- und Diskussionsforum für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Mannheims, um dieses Mehr an Lebenschancen für den Einzelnen und für die zivile Bürgergesellschaft insgesamt gemeinsam zu gestalten. (Jörg Diehl)

Bürger im Boot wird organisiert und moderiert von Jörg Diehl.

Kontakt aufnehmen

Das nächste Bürger im Boot:

  • Die nächsten Veranstaltungen befinden sich in Planung.